Über uns

team_sand_widescreen

naturtrip – einfach Ausflüge mit Bus & Bahn planen

Ausflüge und Urlaub ohne Auto planen, so leicht ging das noch nie. Gib einfach ein, wo du starten willst und wie lang du höchstens unterwegs sein willst. Du musst das Ziel nicht wissen! Bei Freizeit weiß man schließlich oft nicht wo man hin will. Sondern nur was man machen will: paddeln, lecker essen oder in eine Therme. Es werden nur solche Freizeit-Tipps angezeigt, die von deinem Ort, zu deiner Zeit mit Bahn, Bus oder Rad in der gewünschten Reisezeit – inklusive Fußwege – zu erreichen sind. Das Ganze funktioniert erst mal nur für Berlin und Brandenburg. Unsere Big Data Software braucht die Rohdaten der Verkehrsbetriebe (im sog. GTFS Format) und die haben wir bisher erst für die Hauptstadtregion bekommen. Wir danken ganz herzlich dem VBB, der als erster Verkehrsverbund in Deutschland die Fahrplandaten für StartUps freigegeben hat und so den neuen Service von naturtrip.org ermöglicht hat.

Viel Spaß beim Entdecken und gute Reise ins Grüne!
Euer naturtrip.org Team

Die Generaldirektion

judith_squareHermann Weiß, Co-Founder und Geschäftsführer – Redaktion und Kommunikation.

Einer der Gründer von naturtrip, ist zuständig für die Kommunikation und für den Content, also die Ausflugsziele und geht den anderen ziemlich auf den Senkel, weil auf den Fotos immer die Sonne scheinen muss. Hermann ist in der Oberpfalz bei Regensburg aufgewachsen, studierte dort und in Wien grundsolide 18 Semester lang Soziologie, Theologie, Germanistik und Philosophie, arbeitete danach im Verkehrs- und Energiereferat des BUND, hat schekker.de, das Online-Jugendmagazin der Bundesregierung mit aufgebaut, war Texter und Konzepter bei den Agenturen Jung von Matt und BUTTER und hat auch danach als Freelancer (hermann-weiss.de) viele Wahlkämpfe und Werbung für SPD, Die Linke, B90/Grüne (Kretschmann/BaWü), NABU, DGB und diverse Bundesministerien gemacht. Er hat mit anderen Kibuzzim eine ziemlich naturnahe Gartenlaube in Weißensee (beim Rasenmäher fehlt irgendeine Schraube), paddelt und radelt gern durch das oft traumhaft schöne Brandenburg, an einem lauschigen Biergarten vorbeizufahren ist ihm allerdings nicht möglich. Da schlagen dann doch die bayerischen Gene durch.

judith_squareAndreas Boos, Co-Founder und Geschäftsführer – Business Development, Produktstrategie.

Der andere Gründer von naturtrip. Andreas will vor allem eine Verkehrsverlagerung im Freizeitverkehr vorantreiben. Vorher war er in Umweltprojekten in Spanien, Österreich, Kanada und Deutschland involviert. Und als „Global Change Geographer“ geht ihm bei dem Gedanken, Stadt und Land autofreier zu machen, das Herz auf. Andreas entstammt den Alpen und springt gern in tiefe Seen oder erklimmt neue Gipfel. Sonst vertieft er sich in der Musik.

 naturtrip.org macht es einfach, klimaverträglich zu reisen

team_gleis_widescreen

Die Deutschen gelten als sehr umweltbewusst. Jeder hier weiß, dass Autos und Flugzeuge das Klima zerstören. Trotzdem werden in Deutschland über 80 Prozent der Freizeit-Wege mit dem Auto gemacht. Jedes Jahr steigen die Fluggastzahlen. An mangelndem Wissen kann das nicht liegen. Eher daran, dass die Freizeit- und Urlaubsplanung mit Auto so einfach und mit Bahn, Bus und Rad so kompliziert ist. Man weiß, dass es tolle Seen zum Paddeln gibt. Aber wo genau muss ich aussteigen, damit ich schnell zu einem Paddelverleih komme? Man traut der Sache nicht, hat Angst, irgendwo in der Pampa hängenzubleiben, weil kein Bus mehr geht oder man fünfmal umsteigen muss und dreimal so lang braucht als mit dem Auto. Und dann nimmt man lieber gleich das Auto, weil man damit überall schnell hinkommt. Und auch wieder wegkommt.

Mit naturtrip.org werden Bus und Bahn zu Freizeit-Mobilen

Mit dem innovativen Routing von naturtrip.org wird Freizeit mit Bus und Bahn ähnlich bequem, planungssicher und flexibel wie mit dem Auto. Und oft ist man mit Öffis einfacher und auch schneller am Ziel, aber eben nur bei bestimmten Zielen. Genau diese gut erreichbaren Ziele findet man mit naturtrip.org jetzt in wenigen Sekunden. Und mit naturtrip.org kann der ÖPNV seine Vorteile gegenüber dem Auto voll ausspielen. Denn manchmal ist ein Auto in der Freizeit ein Klotz am Bein, der Fahrer darf nichts trinken und bei Wanderungen muss man immer zum Wander-Parkplatz zurück. Reizvoller sind da schon Touren von einem Bahnhof zu einem andern Bahnhof.

Und so funktioniert naturtrip

Bildschirmfoto 2016-08-24 um 10.32.16

Auf der Startseite nur den Startpunkt eingeben. Und kein Ziel, wie bei allen anderen ÖPNV Apps. Die Software sucht dann im Umkreis nach passenden Zielen.

 

Filtern nach Kategorien

Filtern nach Kategorien wie GASTLICH oder SEE & FLUSS. Im  White Label Ausflugsplaner für Tourismusregionen können natürlich auch andere Kategorien und ein angepasstes Design verwendet werden.

 

filtern nach Zeit

Filtern nach maximaler Reisezeit. Im hellen Bereich auf der Karte werden nur solche POIs angezeigt, die innerhalb dieser Reisezeit inklusive Fußwegen (also erster und letzter Meile) zu erreichen sind.

 

filtern nach Verkehrsmittel

Filtern nach Verkehrsmittel, Abfahrtstag – zeit und -ort.

 

Detailierte Verbindung erster Teil

Die touristischen Detailinfos, Text und Foto zum POI.

 

Detailierte Verbindung

Und natürlich die einzelnen Verbindungen zum POI. Derzeit arbeiten wir mit den Soll-Daten, wir können aber auch mit Echtzeitdaten routen, also auch kurzfristige Verspätungen und Baustellen berücksichtigen. Im Routing auf der Karte werden die Verkehrsmittel in verschiedenen Farben angezeigt, so dass man sofort einen Überblick über die Anreise bekommt.  Und einen visuellen „Beweis“, dass man mit ÖPNV tatsächlich dort hin kommt.

 

Erreichbarskeitspolygon nach Zeit - vormittag

Die helle Fläche zeigt den Bereich, der innerhalb einer bestimmten Reisezeit mit Bus und Bahn zu erreichen ist. Nachmittag sind viel mehr Ziele erreichbar, weil noch Busse fahren.

 

Erreichbarskeitspolygon nach Zeit - spät abends

Abends sind viel weniger Ziele erreichbar. Weil nur noch Ziele angezeigt werden, die zu Fuß oder mit Zug erreichbar sind.

 

Die Schienenstrecken, Bahnhöfe und Bushaltestellen haben wir hervorgehoben.

Die Schienenstrecken, Bahnhöfe und Bushaltestellen haben wir visuell nach vorne genommen. Normalerweise sind die Autobahnen und Bundesstraßen vorne. Wir haben es umgedreht. Zum ersten mal wird auf einer interaktiven Karte die Infrastruktur des öffentlichen Verkehrs hervorhoben. In der nächsten Version wollen wir auch die wichtigsten Radwege und Wanderwege fix auf der Karte anzeigen.

Routing nach zeitlicher und nicht nach räumlicher Entfernung.

team_boot_widescreen

Das neuartige Routing von naturtrip.org ist nur dort möglich, wo die Verkehrsverbünde die Rohdaten der Fahrplandaten als Open Data oder auf anderem Weg zur Verfügung stellen. Innerhalb von Sekunden werden mehrere Millionen Bus- und Bahnverbindungen, Haltestellen, Bahnhöfe, von Straßen, Kreuzungen, verknüpft die Daten mit den Content-Daten der Freizeitziele (also die Fotos, Texte und Geodaten) und zeigt dann eine Route für den User an.

In 30 min mit dem Auto erreichbar. Und in 30 min mit Bus & Bahn erreichbar.

Bei google, TripAdvisor oder allen anderen interaktiven Karten sieht man die räumliche Entfernung von bestimmten Zielen. Und diese Info reicht auch aus, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Aber nicht, wenn man mit ÖNNV unterwegs ist. Warum?

 

Warum man beim Freizeitverkehr ansetzen muss, um Verkehr zu verlagern.

Damit die Leute immer öfter das Auto stehen lassen oder vielleicht ganz abschaffen setzt naturtrip.org beim Thema Ausflüge an. Wieso Freizeit? Anders als beim Alltagsverkehr, der von Routinen geprägt ist, bietet sich hier die Möglichkeit, Gewohnheiten aufzubrechen. Zur Arbeit oder zum Einkaufen fährt man so, wie man es schon immer gemacht hat. Und zwar meistens mit dem Auto. Hier hat jeder seine täglichen Routinen und es ist daher relativ schwer, Verhaltensweisen zu ändern, um andere Verkehrsmittel ins Spiel zu bringen. Bei Freizeit hingegen ist man offener, man möchte Neues kennenlernen, ist mal mit Freunden, mal allein, mal in der Gruppe unterwegs und sucht nach unterschiedlichen Freizeitzielen. Das Verhalten variiert viel mehr als im Alltag und man ist offener für Alternativen. Deshalb ist es in der Freizeit ist es leichter, die Leute zum Umsteigen zu bringen. Mit naturtrip.org nutzen wir diese Chance.

team_ipad_widescreen

Fotos © Katja Zimmermann www.frauzimmermann.com